Bisher bei Seret: STAATENLOS – KLAUS RÓZSA, FOTOGRAF

Mittwoch, 5. April 2017, 20.30 Uhr, Vorpremiere

Bild aus dem Film

Kino Arthouse Le Paris, am Stadelhoferplatz, Zürich
Tickets: CHF 19.– / Für ICZ und JLG Mitglieder
gegen Ausweis: CHF 17.– (begrenztes Kontingent)
mit Kinokarte: CHF 10.–
Vorverkauf an den Arthouse-Kinokassen ab 15. März

SERET Präsentiert in Zusammenarbeit mit dem Kino Arthouse Le Paris:

STAATENLOS – KLAUS RÓZSA, FOTOGRAF – Dokumentarfilm von Erich Schmid, Vorpremiere mit Podiumsgespräch


«Weil er Polizeiübergriffe festhält, behindert er die Arbeit der Polizei», so der Staatsschutz über Klaus Rózsa, den Protagonisten des Films. Erich Schmid, ein Regisseur der sich schon immer dem gesellschaftspolitisch relevanten Film verschrieben hat («Meier 19», «Er nannte sich Surava»), portraitiert Klaus Rózsa als den unbeugsamen Kämpfer, der seit seiner Jugend mit der Kamera Polizeigewalt dokumentiert, für die Freiheit der Berichterstattung einsteht und sich auch unter widrigsten Umständen davon nicht abbringen lässt.

Programm

20.00 TICKETVERKAUF AN DER KINOKASSE

20.30 STAATENLOS – KLAUS RÓZSA, FOTOGRAF

Regie: Erich Schmid
Schweiz 2016 / 96 Minuten / D

22.10 PODIUMSGESPRÄCH mit

Doris Fiala, Zürcher FDP-Nationalrätin
Marcel Alexander Niggli, Strafrechtsprofessor an der Universität Freiburg
Jacques Picard, Professor für jüdische Geschichte an der Universität Basel
Daniela Lager (Moderation)

22.45 ENDE DER VERANSTALTUNG

Über den Film

Klaus Rózsa kommt 1956 als Zweijähriger mit seinen aus Ungarn geflüchteten Eltern und seiner Schwester in die Schweiz. Sein Vater hat Auschwitz überlebt und bleibt ein Gezeichneter. Klaus, geprägt von der Vergangenheit der Eltern entwickelt ein ausgeprägtes Bewusstsein für Unrecht. In den 1970er und insbesondere in den 1980er Jahren, während der Zürcher Unruhen, als die Jugend sich ein autonomes Jugendzentrum erstreiten will, dokumentiert Klaus Rózsa die Auseinandersetzungen zwischen Demonstranten und der Polizei und zeigt die Übergriffe der letzteren. Er wird mehrmals festgenommen und angeklagt, sein Einbürgerungsgesuch mehrfach abgelehnt.

Über diese Seite

Kino aus der jüdischen Welt