Bisher bei Seret: MICHA LEWINSKYDER FREUND UND HERR GOLDSTEIN

Mittwoch, 13. Juli 2016, 19.00 Uhr

Bild aus dem Film

ICZ Gemeindezentrum
Lavaterstrasse 33, 8002 Zürich, Gemeindesaal
CHF 15.- / Mitglieder 10.-

«Der Freund» und «Herr Goldstein»
In Anwesenheit von Micha Lewinsky


Micha Lewinsky wird 1972 in Kassel, Deutschland geboren und wächst in der Schweiz auf. Seit 2000 schreibt er Drehbücher. Der Kurzfilm «Herr Goldstein» ist seine erste Regiearbeit und wird am Filmfestival Locarno mit einem Pardino d’Oro ausgezeichnet. Sein erster langer Spielfilm «Der Freund» erhält 2008 unter anderem den Schweizer Filmpreis als Bester Spielfilm. «Die Standesbeamtin» wird in der Schweiz und Deutschland ein Publikumserfolg und erhält ebenfalls zahlreiche Auszeichnungen. Lewinskys neuester Film «Nichts passiert» wird im internationalen Wettbewerb des Zurich Film Festival uraufgeführt und erhält 2016 den Schweizer Filmpreis für das Beste Drehbuch.

Programm

18.30 TICKETVERKAUF IM FOYER (kein Vorverkauf)

19.00 HERR GOLDSTEIN

Regie und Drehbuch Micha Lewinsky
Mit Lukas Ammann, Johanna Bantzer
Schweiz, 2005, 17 Min., CH-Deutsche Originalfassung

Der 93jährige Herr Goldstein bekommt einen Brief von seiner alten Jugendliebe. Doch erst dank der liebevollen Unterstützung seiner Pflegerin traut er sich schliesslich, zurück zu schreiben.

Landshuter Kurzfilmfestival: Best Short Film 2006
Festival del film Locarno: Pardino d‘Oro 2005

19.30 DER FREUND

Regie und Drehbuch Micha Lewinsky
Mit Philippe Graber, Johanna Bantzer, Michel Voïta,
Andrea Bürgin, Emile Welti, Urs Jucker
Schweiz, 2008, 90 Min., CH-Deutsche Originalfassung

Im wirklichen Leben wären Emil und Larissa nie ein Paar – sie, die von allen umschwärmte Sängerin; er, ein schüchterner Aussenseiter. Ironischerweise erhält Emil erst eine Chance, als Larissa ums Leben kommt: Er gibt sich als ihr Freund aus. Endlich bekommt er die Anerkennung, die er immer suchte. Und erst noch eine Art Ersatz-Familie. Eigentlich wäre nun alles gut. Wenn Emil sich nicht verlieben würde – und zwar ausgerechnet in Larissas Schwester, die natürlich auf keinen Fall die Wahrheit erfahren darf.

Zürcher Filmpreis 2008
Schweizer Filmpreis 2008: Bester Spielfilm, Bestes schauspielerisches
Nachwuchstalent (Philippe Graber)
San Jose Film Festival: Best First Feature Film Award 2009

21.00 BRIGITTA ROTACH IM GESPRÄCH MIT MICHA LEWINSKY

21.30 ENDE DER VERANSTALTUNG

Über diese Seite

Kino aus der jüdischen Welt