Bisher bei Seret: Censored Voices

Neu Sonntag, 29. November 2015, 17.00 Uhr

Bild aus dem Film

ICZ Gemeindezentrum
Lavaterstrasse 33, 8002 Zürich, Gemeindesaal
CHF 15.- / Mitglieder 10.-

CENSORED VOICES – Ein Dokumentarfilm von Mor Loushy


1967: Am Rande der Euphorie des Sechstagekrieges interviewte der Schriftsteller Amos Oz junge Kibbutzniks, die gerade vom Dienst an der Front zurückgekehrt sind. Die Männer redeten offen über ihre Ängste, die Gräuel des Krieges und das Verhalten der Israelischen Truppen. Sie waren dabei wesentlich kritischer, als Oz es erwartet hatte. Der Grossteil dieser Tonbänder wurde von der Israelischen Armee jedoch zensiert und kam nie an die Öffentlichkeit. 48 Jahre später gibt CENSORED VOICES den Kibbutzniks zum ersten Mal die Möglichkeit, ihre Geschichte zu erzählen.

Programm

17.00 CENSORED VOICES

Ein Dokumentarfilm von Mor Loushy
Israel/Deutschland 2015, 87 Minuten
Sprache: Hebräisch
Untertitel: Achtung - nur englische Untertitel!

18.30 RABBINER TOVIA BEN-CHORIN IM GESPRÄCH MIT
BRIGITTA ROTACH

19.15 ENDE

Zur Regisseurin

Mor Loushy studierte in Israel an der Sam Spiegel Filmschule. Ihr Erstlingsfilm ISRAEL LTD. wurde in mehr als zehn Ländern ausgestrahlt. CENSORED VOICES premierte am Sundance Filmfestival 2015.

Über diese Seite

Kino aus der jüdischen Welt